Oktober

-Manyana- reißt selbst Tanzmuffel mit aufs Parkett - Foto: AJManyana“ reißt selbst Tanzmuffel mit aufs ParkettSchongau – Nicht nur Walzer war beim Herbstball der UWV angesagt, denn die Band ?Manyana“ aus München heizte den gut 220 tanz-begeisterten Gästen, die ins festlich geschmückte Jakob-Pfeiffer-Haus gekommen. waren, mit Tanz- und Partymusik vom Feinsten ein. ?Happy Music for happy People“ lautete das Motto der fünf Musiker, die oben auf der Bühne ein buntes Potpourri an Oldies, Schlagern und Evergreens spielten.

Wagen ein Tänzchen jenseits des lokalpolitischen Parketts: die UWV-Stadtratskollegen Brigitte Ressle und Michael Motz beim Eröffnungstanz.

Bild gross

Seit 25 Jahren zieht Bandleader Wolfgang Lifka mit seinen Musikern durch das südliche Bayern und seine Formation zählt zu den besten Tanzbands der Region. Zwar war ?Manyana“ zum ersten Mal beim Herbstball der UWV, doch spielte sie in der Vergangenheit bereits auf großen Galas und Events zusammen mit Hugo Strasser oder auf dem Bayerischen Presseball. Den festlich gekleideten Damen und Herren jedenfalls gefiel der Sound und dicht gedrängt schwangen sie voller Begeisterung das Tanzbein.
Jene, denen es zu voll wurde, suchten ihren Ausweg in einsamen Ecken oder zwischen den Reihen. So beispielsweise auch Hans Hube aus Schongau, der mit seiner Begleiterin Henrietta Hoefer den Abend in vollen Zügen genoss. ?Wir sind jeden Sonntag zum Tanztee im Kurhaus in Schwangau. Aber einen solchen Anlass wie den heute Abend darf man sich nicht entgehen lassen„, meinte der rüstige Senior.
Zum fünften Mal fand heuer der UWV-Herbstball statt und wieder war neben der gelungenen Unterhaltung auch für das leibliche Wohl gesorgt worden, so dass die Gäste ihrer Leidenschaft bis weit nach Mitternacht nachgehen konnten: dem Tanzen.

  Wagen ein Tänzchen
jenseits des lokal-
politischen Parketts:
die UWV-Stadtrats-
kollegen
Brigitte Ressle
und Michael Motz
beim Eröffnungstanz

Posted Under: 2008