Oktober

Aktuelles aus dem Stadtrat im Oktober 2012

Die UWV war dafür …
… dass die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für die Bebauung des Gewerbegebiets Stockackerfeld geschaffen bzw. umgesetzt werden und somit zeitnah die Bebauung in diesem Gewerbegebiet (außerhalb der Umgehungsstraße) vollzogen werden kann.
… dass seitens der Stadt massive Einwände gegen das vom Planungsverband Oberland vorgestellte „Landesentwicklungsprogramm Bayern“ vorgetragen werden. Dies sieht eine deutliche Rückstufung des Altlandkreises Schongau für die zukünftige Entwicklung und Förderung der Infrastruktur vor. In diesem – derzeit noch im Konzeptstadium befindlichen – Programm soll unsere Heimatregion weiterhin die gleiche Unterstützung wie dem restlichen Oberland zukommen.
… dass die Bedarfsermittlung für Park + Ride Parkplätze am Bahnhof als Voraussetzung für die Umsetzung der dringend notwendigen Parkplätze am Buchenberg beauftragt wird.

… dass vor dem Rathaus E-Bike-Ladestationen in Zusammenarbeit mit den LEW aufgestellt werden.
… dass die Stadt auf die zuständige Stelle der Deutschen Bahn AG einwirkt, den Bahnhof, den Bahnsteig sowie das Bahnhofsumfeld zu sanieren und attraktiv zu gestalten, um so wieder ein freundliches und einladendes Bild für Fahrgäste und Besucher abzugeben.
Die UWV war dagegen …
… dass in bestimmten Bereichen im Stadtgebiet eine massive bauliche Nachverdichtung ohne Augenmaß und ohne Einverständnis der Nachbarn vorgenommen wird.
Ihre UWV-Stadträte Roland Heger, Stephan Hild, Hans Loth, Mona Maucher, Michael Motz

Posted Under: 2012